LAUTEN BEIFALL gab es für die Formation „Mastersounds“ der Wilhelm-Lorenz-Realschule Ettlingen beim gestrigen Schulbandfestival im Schulzentrum Karlsbad. Foto: WeberDas Schulbandfestival an der RS Karlsbad begeisterte die Zuschauer. Hier ein Bericht der BNN, Ausgabe Ettlingen:

Auf Schulbandfestival in Karlsbad ertönen Pop-Songs und Rock-Klassiker

„Begegnungen der Schulmusik“
Karlsbad (b,). „Es geht hier absolut um keinen Wettbewerb, sondern um eine Begegnung mit musikalischen Präsentationen aus verschiedenen Schularten“, so Musikpädagoge und Organisator des Festivals Jan Götz von der Realschule Karlsbad, die erstmals Ausrichter dieser Reihe war. Seit mehr als zehn Jahren hat sich dieses Treffen für Grund-, Werkreal-, Förder- und Realschulen für den Bereich des Regierungsbezirks Karlsruhe über díe Region hinaus etabliert.

Sechs Bands vor über 450 Menschen
Von einem Projekt, das es Wert ist, sich zu beteiligen, sprach Bärbel Raquet vom Staatlichen Schulamt. Gerade im Bereich der Musik seien auch bezüglich der Fantasie bekanntlich keine Grenzen gesetzt. „Musik ist sparmend, Musik ist verbindend, Musik macht Spaß“, so der Rektor der Karlsbader Realschule Harald Wolff bei der Begrüßung der Bands und Gesangsformationen aus sechs Schulen vor über 450 Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in der Aula des Karlsbader Schulzentrums.

Dabei gestaltete sich die Besetzung der durchweg mit einer sehr engagierten Performance auftretenden Bands oder eines Vokalensembles doch sehr unterschiedlich. Den Auftakt machte die Schulband der Rheinschule Au am Rhein (Grundschule) unter Leitung ihres Rektors und Gründungsvaters dieses
Schulbandfestivals Tim Janutzke mit einem durch Schlagwerk und Gesang geprägten Beitrag.

Max Giesingers Erfolgstítel „Wenn sie tanzt“ gehörte zum Programm des „Black Forest Choir“ der Schwarzwaldschule Rheinstetten (Werkrealschule). Für die unter anderem mit Geige und Flügelhom besetzte Band „Soundquake“ der Realschule Rheinstetten gab es großen Beifall bei „Knocking On Heaven's Door“ von Guns n'Roses. Bestens disponiert und stimrnlich beeindruckend präsentierte
sich das Gesangs-Trio „Mastersounds“ mit Band von der Wilhelm-Lorenz-Realschule Ettlingen: Unter anderem mit „Don't Stop“ von den „5 Seconds of Summer“. Anschließend stellten sich die „ERStronauten“ der Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe mit dem Ohrwurm der österreichischen Pop-Rock-Interpretin Christina Stürmer„Seite an Seite“ vor, Bestens vorbereitet auf den Auftritt als Gastgeber glänzte schließlich die Vokalgruppe der Realschule Karlsbad „Mimirious“, mit ihrem Musiklehrer Jan Götz an der Gitarre mit Kult-Songs wie „Send My Love“ von Adele. Ganz unter dem Motto „Begegnungen der Schulmusik“ verabschiedeten sich die sechs Formationen, gemeinsam musizierend mit dem Titel der aktuellen Single des 24-jährigen Pop-Musikers Wincent Weis: „Musik sein“.

Quelle: BNN, Ausgabe Ettlingen, 02.06.2017

Viele Bilder vom Festival und den Bands gibt's hier!

Anmeldung

moodle2

Hier geht's direkt zur Anmeldung!
Bitte die Hinweise zur Nutzung (links) beachten.

Notfallbetreuung

Anmeldeformular

Hier geht's direkt 
zum Formular!

Stark Stärker Wir
JP Banner 2