Feldberg 2020Bereits im vergangenen Schuljahr 2018/2019 wurde am Wintersporttag neben dem Besuch der Eislaufhalle in Waldbronn auch erstmalig eine eintägige Skiausfahrt an das „Seibelseckle“ im Nordschwarzwald durchgeführt. Diese Aktion kam bei den Schülerinnen und Schülern und den beteiligten Lehrkräften so gut an, dass wir uns in diesem Schuljahr dazu entschieden, die Skiausfahrt auf drei Tage zu verlängern und gleichzeitig ein größeres Skigebiet, den Feldberg, aufzusuchen.

Als Unterkunft wählten wir uns dabei die Jugendherberge „Hebelhof“ aus, die sich direkt an den Skipisten befindet.

So trafen sich am Mittwochmorgen kurz vor Schulbeginn 24 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen und die begleitenden Lehrkräfte Herr Götz, Frau Zabler und Herr Rasig vor der Realschule, um gemeinsam in das lange herbeigesehnte dreitägige Skiabenteuer zu starten.

Die Busfahrt verlief sehr angenehm und als wir uns dem Ziel nährten, fing es auch an zu schneien. Vor Ort konnten wir uns in einem alten Trakt der Jugendherberge umziehen und dort unser Gepäck bis zum Abend „zwischenlagern“. Wir teilten dann drei Gruppen nach Alter und Fahrstärke ein und konnten noch den kompletten Mittwochnachmittag zum Ski fahren nutzen. Das Wetter war dabei auf unserer Seite, denn als wir das erste Mal unsere Skier anschnallten, kam die Sonne heraus und ermöglichte uns meist gute Sichtverhältnisse. Nur spät am Nachmittag zogen wieder Wolken auf.
Abends bezogen wir dann unsere Zimmer und ließen nach dem warmen Abendessen den ersten Tag bei geselligem Beisammensein mit Gesellschaftsspielen ausklingen.

Feldberg 2020Am Donnerstagmorgen frühstückten wir sehr früh, da wir den ganzen Tag zum Ski fahren nutzen wollten. Die Schülerinnen und Schüler waren dabei sehr motiviert, wirklich jede Minute voll auszukosten. Das Wetter war größtenteils wieder sonnig. In den Gruppen erhielten die Schülerinnen und Schüler Tipps und Hinweise, wie sie ihr fahrerisches Können verbessern konnten. Mittags nahmen wir einen kleinen Snack in der Jugendherberge ein. Die Schülerinnen und Schüler waren dabei nicht nur stets zuverlässig und pünktlich, sondern auch immer bereit, anderen Skifahrern zu helfen. In Erinnerung bleibt beispielsweise, wie eine Gruppe Siebtklässler einem sechsjährigen Jungen half. Dieser hatte nach einem schweren Sturz die Skier am Berg verloren. Anschließend begleiteten sie ihn bis zu seinen Eltern. Auch wenn dies selbstverständlich scheint, so zeigt die Realität doch häufig ein anderes Bild. Viele erwachsene Skifahrer fuhren vorbei. Das zeigt, welch großartige Schülerinnen und Schüler die Realschule Karlsbad hat.
Auch der zweite Abend stand wieder im Zeichen geselligen Beisammenseins.

Am Freitagmorgen mussten nach dem Frühstück die Zimmer aufgeräumt und die Koffer gepackt werden, bevor wir die letzten Stunden auf der Skipiste verbringen konnten. Um 14.00 Uhr starteten wir dann die Rückfahrt und kamen um 16.00 Uhr wieder an der Realschule Karlsbad an. Leider ging die Skiausfahrt viel zu schnell vorbei !

Fazit: Die drei Tage waren ein voller Erfolg und haben allen Beteiligten viel Spaß bereitet. Dies erkennt man allein daran, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie alle drei Lehrkräfte im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen. Die Schülerinnen und Schüler verhielten sich vorbildlich und wir hatten glücklicherweise keine Verletzungen zu beklagen. Die Realschule Karlsbad ist eine von wenigen Realschulen, die ihren Schülerinnen und Schülern ein solches Angebot bieten kann. Wir freuen uns bereits auf die kommende Skiausfahrt!

Einige Bilder von der Skiausfahrt gibt's hier!

 

Text: Herr Rasig
Bilder: Herr Götz und Frau Zabler

Anmeldung

moodle2

Hier geht's direkt zur Anmeldung!

Notbetreuung

Anmeldeformular

Hier geht's direkt 
zum Formular!

Aktuelle Termine

Stark Stärker Wir
JP Banner 2