Eastbourne 2019Zuerst einmal viel Spaß an alle Leserinnen und Leser.

Wir, die neunten Klassen der Realschule Karlsbad, sind am Montag, den 18. März 2019, um fünf Uhr morgens bei der Realschule Karlsbad abgefahren. Begleitet wurden wir von unseren Lehrern Frau Bachmeier, Frau von Thun, Frau Risch, Frau Stäblein, Frau Schlaugat, Herrn Dr. Korn und Herrn Yilmaz.

Im Bus haben alle erst einmal geschlafen. Die Fahrt war sehr angenehm. Als wir bei der Fähre in Calais ankamen, hat man sich schon richtig auf England freuen können. Von der Fähre aus, ca. 30 Minuten vor der englischen Küste entfernt, konnte man bereits einen tollen Blick auf die Kreidefelsen werfen. Nachdem wir angelegt haben und noch ca. drei Stunden mit dem Bus gefahren sind, kamen wir endlich in Eastbourne an. Wir wurden von unseren Gastfamilien freundlich empfangen oder mit einem Taxi zur Gastfamilie gebracht.

Eastbourne 2019Am Dienstagmorgen sind wir an unsere Bushaltestellen gelaufen, wo wir dann von unserem Reisebus abgeholt wurden. Zunächst haben wir eine kleine Busrundfahrt durch Eastbourne gemacht und sind daraufhin zu den Kreidefelsen „Beachy Head“ gefahren. Von dort aus wanderten wir von der Steilküste hinab zum Eastbourne Pier. Danach durften wir die Stadt mit einer Stadtrallye erkunden. Abends ging es wieder zurück in unsere Gastfamilien.

Mittwochmorgens sind wir nach London gefahren. Die Fahrt hat zwei Stunden gedauert. In London haben wir eine Bootstour gemacht und hatten danach die Möglichkeit, die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten eigenständig zu erkunden. Gegen Abend trafen wir uns wieder an der O2-Arena, was die eine oder andere Gruppe vor eine größere Herausforderung stellte, und fuhren zurück nach Eastbourne zu unseren Gastfamilien.

Donnerstags haben wir Brighton einen Besuch abgestattet und auch in Brighton den ganzen Tag zum Umschauen gehabt. Am Abend fuhren wir in eines der ältesten Kinos in Eastbourne. Dort hatten wir drei Filme zur Auswahl: Captain Marvel, What Men Want und Green Book. Somit war für jeden ein passender Film dabei.

An unserem letzten Tag durften wir noch einmal den halben Tag in Eastbourne verbringen, bis wir dann von unseren Gasteltern um 17 Uhr zu unserem Reisebus gebracht wurden. Die Rückfahrt über haben wieder fast alle geschlafen, da wir durch die Nacht gefahren sind. Als wir gegen acht Uhr morgens, etwas früher als geplant in Langensteinbach eingetroffen sind, wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Der Trip nach Eastbourne ist ein Erlebnis, das man sein Leben lang nicht vergessen wird.

Text: Jacob Schmidt (9e)
Bilder: Frau Schlaugat