Am Schelmenbusch, 76307 Karlsbad 07202-930230 sekretariat@rs-karlsbad.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

1 Dez
Adventsandacht ab 07:30Uhr in R135
Datum 01.12.2022 07:30 - 07:45
1 Dez
Adventsandacht ab 07:30Uhr in R135
01.12.2022 07:30 - 07:45
5 Dez
Nikolausturnier Kl. 5 - 8
05.12.2022 - 09.12.2022
6 Dez
SMV-Nikolausaktion
06.12.2022
6 Dez
Bücherabend Klassenstufe 5 - 8
06.12.2022 19:00 - 22:00

Referenzen

Berlin 2022 - eine geniale Abschlussfahrt der Klasse 10d

Der Karlsruher Hauptbahnhof wartet auf uns! Alle stehen ungeduldig am Südeingang und warten auf das „GO“ der Lehrer. Frau Stäblein und Herr Schuster fuhren mit uns, der Klasse 10d, vom 16. – 20. Oktober 2022 nach Berlin.

Berlinfahrt der 10d (Bild: M. Stäblein + D. Schuster)Berlinfahrt der 10d (Bild: M. Stäblein + D. Schuster)
Sonntag
Endlich, um 8:00Uhr ging es dann los und der ICE kam. Genial - der Zug kam pünktlich und die Plätze wurden schnell und unkompliziert belegt. Berlin steht nichts im Weg! Da die Deutsche Bahn es nicht so mit der Pünktlichkeit hat, kamen wir dann mit einer Stunde Verspätung um 14.30Uhr am Berliner Bahnhof an. Die Lehrer mussten erstmal alles Weitere abklären und uns unsere Wochentickets organisieren. Vom Berliner Hauptbahnhof ging es dann ab zum Alexanderplatz, wo sich unser Hotel befand. Nach dem Einchecken und Ankommen ging es dann kurze Zeit später zum Mauerpark. Dort haben wir uns mit internationalem Essen gestärkt und an der guten Berliner Atmosphäre geschnuppert. Nach wieder einer kleinen Pause, um sich etwas wärmer anzuziehen, ging ab zum Brandenburger Tor. An dem Tag, als wir dort waren, fand das „Festival of Lights“ statt. Das muss jeder mal gesehen haben! In der ganzen Menschenmenge ging die Klasse ein wenig auseinander, aber alle haben sich vor dem Brandenburger Tor wieder gefunden und es wurden viele Fotos geschossen.

Montag
Am Morgen sind wir mit den Lehrern zum Potsdamer Platz gefahren, wo wir uns in Kleingruppen aufgeteilt haben. Viele sind in die „Mall of Berlin“ gegangen. Manche waren shoppen, die anderen was essen und wieder andere haben es sich einfach nur angeschaut. Nicht weit von der Mall entfernt war das Holocaust-Mahnmal, eine Gedenkstätte für die Massenermordung der Juden im Dritten Reich. Dort sollte jeder auch mal gewesen sein, weil einem durch die Konfrontation mit den Stelen die Geschichte dahinter nochmal näher geht. Nach dem Denkmal stand der Besuch im Bundestag an, wo wir den CDU-Abgeordneten von Karlsruhe-Land, Nicolas Zippelius, getroffen und ihn mit vielen Fragen ausgequetscht haben. Am Abend sind wir, um den Tag abzuschließen, zum Bowling gegangen. Der Tag war sehr schön und hat die Klassengemeinschaft nochmal sehr zusammen geschweißt.

Klasse 10d in Berlin (Bild: M. Stäblein + D. Schuster)Klasse 10d in Berlin (Bild: M. Stäblein + D. Schuster)
Dienstag
Heute war das Frühstück um 7Uhr. Der Tagesplan war für heute sehr entspannt aufgeteilt. Auf dem Programmplan stand eine dreistündige Fahrradtour „Berlin on Bike“ und danach der Graffiti-Workshop. Kommen wir zur Radtour: Es hat an dem Tag geregnet wie aus Eimern! Da haben selbst die Ponchos nichts gebracht. Wir glauben, die Fahrradtour wäre echt cool und interessant geworden, aber da wir alle nach 30 Minuten komplett durchnässt waren, hatten fast alle schlechte Laune und keine Lust mehr. Aber so sowas gehört irgendwie auch so einer Klassenfahrt, weil wir zu Hause uns niemals im strömenden Regen aufs Fahrrad schwingen würden. Nun zum Graffiti-Workshop: Manche Künstler aus der Klasse haben sich unter diesem Workshop was völlig anderes vorgestellt. Sie dachten, wir dürfen wild in der Gegend rumsprühen und einfach mal alles rauslassen. Tja, dann kam der Strich durch die Rechnung. Wir haben Schablonen bekommen und durften nur mit denen auf einer DIN A4 Leinwand sprühen. Jeder von uns hat seiner kreativen Ader freien Lauf gegeben und jeder hatte ein schönes Kunstwerk am Ende. Vom Workshop aus ist dann jeder in kleinen Gruppen seine eigene Richtung gegangen und am Abend haben wir uns alle wieder im Hotel getroffen und hatten einen tollen Abend als Klasse gemeinsam verbracht.

Mittwoch
Um ca.9Uhr haben wir uns auf dem Weg zum nicht weit entfernten Illuseum gemacht. Dort konnte man viele Illusionen ausprobieren und entdecken. Man konnte aber auch ein Teil einer Illusion sein, indem man ein Foto mit dem Handy gemacht hat und die Teile eines Stuhls waren im Raum verteilt. Auf dem Handy sah das aber so aus, als wenn man grade auf einem riesigen Stuhl sitzt. Gegen Nachmittag war dann eine Bootfahrt auf der Spree geplant. Dort konnte man nochmal viele Sehenswürdigkeiten von Berlin sehen, zum Beispiel den Berliner Dom. Eine sehr nette Frau hat uns noch viel zu den einzelnen Attraktionen erzählt. Um 17Uhr sollten wir uns dann alle gemeinsam an der East-Side Gallery treffen. Da einige unserer Klasse aber so unpünktlich wie die Deutsche Bahn sind, konnten wir den Spaziergang an der ehemaligen deutschen Mauer nach erst 40 Minuten Wartezeit beginnen. Am Abend, welcher der letzte unserer Abschlussfahrt war, sind wir zu „Peter Pane“ essen gegangen. Dort war es sehr gemütlich und die Burger lecker!

Donnerstag
Die Abreise vom Hote, war schon ein Chaos… Viele haben erst am Morgen angefangen ihre Koffer zu packen und hatten viele Pfandflaschen im Zimmer liegen, die noch abzugeben waren. Trotzt alledem sind wir pünktlich am Berliner Hauptbahnhof angekommen und mussten noch 30 Minuten auf unseren Zug warten. In der Zeit haben sich manche noch ein Frühstück vom Bäcker geholt. Im ICE gab es dann das nächste Chaos: Wir mussten erstmal ganz schnell in den Zug springen, da die Schaffner uns schon gestresst hatten. Auf unseren reservierten Plätzen saß dann eine Gruppe von Leuten, die es nicht in Betracht gezogen haben, die Plätze für uns freizumachen. Als sie dann aufgestanden sind, haben sie dann auch noch gedrängelt und waren schlecht gelaunt und als Krönung haben sie uns dann noch blöd angemacht. An unseren Plätzen angekommen, konnte die sechsstündige Rückfahrt beginnen. Bei der pünktlichen Ankunft am Karlsruher Hauptbahnhof waren dann alle erleichtert und erschöpft zu gleich. Das verlängerte Wochenende konnte beginnen!


 

  • Direkt zur Anmeldung am "moodle" der RS Karlsbad

  • Adresse

    Realschule Karlsbad
    Am Schelmenbusch, 76307 Karlsbad

    Telefon: 0 72 02 / 93 02 30
    Fax: 0 72 02 / 93 02 37
    E-Mail: sekretariat@rs-karlsbad.de
    Mo-Fr: 07.30 - 12.00 Uhr

    Impressum und Datenschutzerklärung

  • Bitte klicken Sie hier:

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung