SRH-Klinikum Karlsbad-Langensteinbach deckt soziale Seite ab

Die Schulen vom Karlsbader Schulzentrum strecken die Fühler kräftig in Sachen berufliche Orientierung aus. Nach der jüngst erfolgten Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung des Gymnasiums und der Werkrealschule mit der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen folgte jetzt fast schon auf dem Fuß die Realschule. Schulleiter Jürgen Haller brachte die Konzeption der Realschule auf den Punkt: „Sägen, Feilen und Büroarbeit können die Schülerinnen und Schüler bei den Partnerfirmen PI und Herrmann Ultraschall lernen. Aber wie man mit Menschen umgeht, das müssen sie noch erfahren.“ In das Suchfeld nach einem Partner aus dem sozialen Bereich passte das SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach genau hinein. Für die Schule zähle – so Haller weiter – nicht die Masse an Kooperationen, sondern die Qualität der Partnerschaft.

Peter Lange - Personalleiter des Klinikums – freut sich auf die Partnerschaft. Es gelte für die Jugendlichen, nicht nur eine gute Ausbildung zu machen, sondern im Hinblick auf den langen Berufsprozess auch das Richtige zu finden. Das Klinikum mit über 1.000 Mitarbeitern und 100 Auszubildenden in der Krankenpflegeschule unter Leitung von Regina Vogel sei offen für verschiedenste Arten des Kennenlernens. Man sei sehr stark an Nachwuchs interessiert. Außerdem wolle man den Schülern auch über Trainingsangebote ein persönliches Feedback zu sich selbst geben.  

Bürgermeister Rudi Knodel fand es hervorragend, dass es schon Kooperationen der Realschule gibt und bewertete die dritte Partnerschaft als Abrundung der  „Win-Win Situation“, bei der alle Beteiligten profitierten.  IHK-Projektleiterin Annemarie Herzog machte den Realschülern Mut, in die duale Ausbildung zu geben. Derzeit würden nur 16 Prozent der Realschüler direkt im Anschluss an die Schule eine Berufsausbildung beginnen. Die Realschule sei prädestiniert, Brücken zur dualen Ausbildung zu schlagen. Dieses System sei so durchlässig, dass man beruflichen Erfolg auch ohne Abitur haben könne.  Sehr aufgelockert wurde die Kooperationsunterzeichnung durch musikalische Beiträge der Wind Band und der Flötengruppe.

Text: Herr Stößer, Gemeinde Karlsbad

 

Kooperation mit SRH

Musikalische Beiträge der Realschule zur Kooperationsunterzeichnung

Kooperation mit SRH
 

Kooperation mit SRH

v.l.n.r. Harald Wolff – BORS-Lehrer (Berufsorientierung an Realschulen), Jürgen Haller – Schulleiter Realschule, Tim Krämer – Schülersprecher, Peter Lange – Personalleiter SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach gGmbH, Regina Vogel – Leiterin der Krankenpflegeschule, Bürgermeister Rudi Knodel und Annemarie Herzog – Projektleiterin „Wirtschaft macht Schule“ der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe. 

Fotos: Gemeinde Karlsbad