AdventsgottesdienstUnter dem Motto „Unterwegs nach Weihnachten“ stand der diesjährige ökumenische Adventsgottesdienst der 5. Klassen der Realschule Karlsbad, der am Dienstag, den 18.12.2018 in der evangelischen Kirche in Langensteinbach gefeiert wurde. Im Vorfeld hatten die katholischen und evangelischen Religionsgruppen der 5. Klassen verschiedene Beiträge für den Gottesdienst im Unterricht gestaltet, vorbereitet und geprobt.

Zum Gottesdienst eingeladen waren insbesondere alle Fünftklässler der Realschule Karlsbad, die Eltern, die Lehrkräfte und die Schulleitung. Durch den Gottesdienst führte Gemeindediakon Göran Schmidt.

Nach einer kurzen Begrüßung und einem Orgelvorspiel durch den Gemeindediakon zeigte die katholische Religionsgruppe von Frau Zabler ein gelungenes Anspiel zum Thema des Gottesdienstes. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler in einer kleinen Aufführung dar, dass sich Weihnachten bei vielen Menschen nur um Weihnachtsstress, Geschenke und den Weihnachtsbaum dreht. Aus dem Anspiel wurde deutlich, dass die Geburt Jesu, der wahre Grund, warum wir Weihnachten feiern, häufig in den Hintergrund tritt und allzu oft vergessen wird.

Nach einem schönen Instrumentalstück durch die Flötengruppe (5. und 6. Klassen) von Herrn Götz trug die evangelische Religionsgruppe von Herrn Rasig ein selbst verfasstes Dankgebet vor. Dazu wurden Plakate präsentiert, die von den Schülerinnen und Schülern im Unterricht erarbeitet wurden.

Nach einem weiteren Lied folgte die Ansprache/Predigt durch Gemeindediakon Schmidt, in der dieser deutlich machte, dass es an Weihnachten darum geht, dass Gott zu uns Menschen gekommen ist, selbst Mensch wurde und uns liebt. Göran Schmidt bezog sich insbesondere auf die Bibelstelle Joh 3,16: „Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat“. Er lud die Gemeinde und die Schülerinnen und Schüler ein, der Einladung Gottes, nicht nur in der Adventszeit, zu folgen.

Nach einem weiteren Flötenstück („Jingle Bells“), dass nach einer Strophe gemeinsam mit der Gemeinde gesungen wurde, trugen weitere Schülerinnen und Schüler der evangelischen Religionsgruppe von Herrn Rasig ein selbstverfasstes Fürbittengebet vor. Auch hier wurden Plakate präsentiert.

Im Anschluss daran sang die Gruppe „mimirious“, bestehend aus Schülerinnen verschiedener Altersgruppen, das Lied „It just don’t feel like christmas“. Dieser wunderschöne Gesangsvortrag wurde von der gesamten Gemeinde mit Beifall bedacht.

Nach dem Segen durch unseren Gemeindediakon erhielten alle Gottesdienstbesucherinnen und -besucher am Ausgang der Kirche einen selbst gebastelten Stern mit guten Wünschen. Diese Sterne wurden von der evangelischen Religionsgruppe von Frau Bernard gebastelt und verteilt.

Der Gottesdienst war eine wunderschöne gemeinsame Feier, die uns alle kurz im vorweihnachtlichen Schulalltag zur Ruhe kommen ließ. Vielen Dank an alle, die diesen Gottesdienst mitgestaltet haben, insbesondere an alle Schülerinnen und Schüler.

Text und Bild: Marcus Rasig

Blitznews

Aktuelle Termine

Stark Stärker Wir
JP Banner 2